Rechtswissen ist heute in nahezu allen Lebensbereichen notwendig. Das gilt insbesondere für Marketing und PR, da hier sehr viele unterschiedliche Rechtsgebiete betroffen sind. Die Rechtsanwältin Alexandra Rogner hat mit „Medienrecht in der Praxis“ ein Ratgeber vorgelegt, der in der Praxis Hilfestellung geben soll.

Alexandra Rogner - Medienrecht in der Praxis für Marketing und PR – PR-Fachbuch Rezension

In zunächst sechs Kapiteln erläutert die Autorin die unterschiedlichen Rechtsgebiete, die Bezug zur Arbeit in der Marketing- und PR-Branche haben. Dabei nimmt sie die altbekannte Einteilung nach öffentlichem, Zivil- und Strafrecht vor. Auf diese sechs Kapitel folgen ein Praxis- und ein Service-Teil. In diesen setzt Alexandra Rogner die Theorie in konkrete Rechtsfälle um.

Stil und Layout

Das Recht als Thema ist im Allgemeinen schwerere Kost. Alexandra Rogner schafft es nur bedingt, lebhafter zu werden. Sie bringt die notwendigen rechtlichen Definitionen, übersetzt sie aber nur eingeschränkt in eine alltagstaugliche Sprache. Die Unterbrechungen durch die grauen Boxen „Gut zu wissen“ lenken zwar den Blick auf die wesentlichen Aspekte des jeweiligen Rechtsgebietes, sind aber auch kaum überraschend für Marketing- und PR-Experten.

FAQ runden die Kapitel ab

Während die Kapitel eher theoretischer Natur sind, runden fünf Praxisfälle und zehn konkrete FAQ zu unterschiedlichen Rechtsgebieten das Buch ab. Die Autorin hat Fragen aus ihrer Praxis zusammengestellt, die sie lebendig und anschaulich beantwortet. Hier können Berater und Manager Anregungen finden. Wünschenswert wäre eine Vertiefung dieser Abschnitte gewesen, da hier spürbar eine Stärke der Autorin liegt.

Knapper Einblick über die Rechtsgebiete

„Medienrecht in der Praxis“ bietet nicht viel Neues für erfahrene PR- und Marketing-Fachleute. Das Büchlein bleibt im Banalen an der Oberfläche. Als Zielgruppe kommen eher Schüler als Studenten infrage, die sich die unterschiedlichen Rechtsgebiete erstmalig erschließen wollen. Für die tägliche Arbeit in PR und Marketing ist es trotz der FAQ nur eingeschränkt nutzbar. Besser für Studenten und Manager durch Tiefe und Umfang geeignet ist „Recht im Social Web“ von Christian Solmecke.

Es gibt zwei Scheidtweiler PR-Sterne: Knapper Überblick über das Medienrecht, Rezension - 2 Sterne Rezension - Scheidtweiler PR Bremen

Über die Autorin Alexandra Rogner

Alexandra Rogner studierte Jura an der TU Dresden. Heute ist die Rechtsanwältin bei der Kanzlei Günther und Pätzhorn Rechtsanwälte spezialisiert auf Medien- und IT-Recht. Sie lehrt diese Fachgebiete auch an der FH Schmalkalden, an der DHBW in Mosbach und an der Berufsakademie in Dresden. Zum Profil der Autorin bei Xing.

„Medienrecht in der Praxis für Marketing und PR“ ist im April 2016 in der 1. Auflage beim UTB Lucius Verlag erschienen, hat 130 Seiten und kostet 14,99 EUR.

Bildquelle: www.uvk.de

Weitere Rezensionen:

Green Marketing ist eine (auch politische) Strategie

Green Marketing ist eine (auch politische) Strategie

Wissen für alle: SEO mit Google Search Console, Rezension

Wissen für alle: SEO mit Google Search Console, Rezension

Rezension: Online-Marketing mit YouTube – ein Überblick

Rezension: Online-Marketing mit YouTube - ein Überblick

Begeistert in das Abenteuer Youtube, Rezension

Begeistert in das Abenteuer Youtube, Rezension

Praxiswissen E-Commerce: So umfänglich ist ein Online-Shop, Rezension

Praxiswissen E-Commerce: So umfänglich ist ein Online-Shop, Rezension

Immersion und VR endlich wissenschaftlich fundiert erklärt, Rezension

Immersion und VR endlich wissenschaftlich fundiert erklärt, Rezension

Tiefer Einblick, wenig Neues für die Praxis im Gatekeeping, Rezension

Tiefer Einblick, wenig Neues für die Praxis im Gatekeeping, Rezension

An der Oberfläche: Medienrecht in der Praxis für Marketing und PR, Rezension

An der Oberfläche: Medienrecht in der Praxis für Marketing und PR, Rezension

Gebrauchsanweisung nicht nur für Werbeagenturen, Rezension

Gebrauchsanweisung nicht nur für Werbeagenturen, Rezension

Ein Eintopf Social-Media-Content, Rezension

Ein Eintopf Social-Media-Content, Rezension

Der kreative Prozess zum Storytelling mit Bildern, Rezension

Der kreative Prozess zum Storytelling mit Bildern, Rezension

Kein besonderes Konzept für das Einzelhandel-Marketing, Rezension

Kein besonderes Konzept für das Einzelhandel-Marketing, Rezension

Ein bunter Strauß neuer Öffentlichkeitsarbeit durch Lorenz Steinke, Rezension

Ein bunter Strauß neuer Öffentlichkeitsarbeit durch Lorenz Steinke, Rezension

Einfacher Einstieg bei Google Analytics von Cathrin Tusche, Rezension

Einfacher Einstieg bei Google Analytics von Cathrin Tusche, Rezension

Neuromarketing ist keine Überraschung für die PR, Rezension

Neuromarketing ist keine Überraschung für die PR, Rezension

Die Markenpositionierung als Zentrum der Produkt-PR, Rezension

Die Markenpositionierung als Zentrum der Produkt-PR, Rezension

Rezension: Google Adwords für Anfänger und Experten

Rezension: Google Adwords für Anfänger und Experten

Rezension: Anregung zum Storytelling

Rezension: Anregung zum Storytelling

Rezension: Uneinheitliches Bild – Interviews mit Journalisten

Rezension: Uneinheitliches Bild - Interviews mit Journalisten

Sehr spezifisch: Suchmaschinenoptimierung mit Google Webmaster Tools

Sehr spezifisch: Suchmaschinenoptimierung mit Google Webmaster Tools

Rezension: Oberflächlicher „Crashkurs PR“ von Kai Oppel

Rezension: Oberflächlicher "Crashkurs PR" von Kai Oppel

Dicke Schwarte! – Recht im Social Web von Christian Solmecke.

Dicke Schwarte! - Recht im Social Web von Christian Solmecke.

Schwerpunkt Presse: Kommunizieren in der Krise! – Rezension

Schwerpunkt Presse: Kommunizieren in der Krise! - Rezension

Zukunft der Nachrichtenagenturen: Trends ohne Überraschung

Zukunft der Nachrichtenagenturen: Trends ohne Überraschung

Rezension: Online-Marketing mit YouTube – inhaltsvoll mit Mängeln

Rezension: Online-Marketing mit YouTube - inhaltsvoll mit Mängeln
Über den Rezensenten Nicolas Scheidtweiler

Aktuelle Informationen über den Rezensenten Nicolas Scheidtweiler erhalten Sie auf seinem Google+-Profil. Er studierte in München und Hagen und arbeitet seit 2005 in verschiedenen Funktionen und Bereichen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Verknüpfung von praktischen Erfahrungen mit einem Theorie-Fundament. Nicolas Scheidtweiler hat einen Lehrauftrag für Medienplanung und PR-Konzeption an der Hochschule Bremerhaven.