Er hat mich noch stärker für das Medium Youtube motiviert! Hendrik Unger legt nach seinem Erstlingswerk (hier rezensiert) umfänglich mit „Play! Das Handbuch für Youtuber“ nach. Allerdings richtet es sich weniger an Unternehmen als an interessierte Menschen, die zum Youtuber werden wollen.

Play - Youtube in fundiertem Überblick - Rezension im PR-Blog

In 13 Kapiteln zeigen die Autoren der Weg von der Strategie mit der Positionierung über die technische und inhaltliche Umsetzung hinzu zu den Fragen rund um das Marketing des eigenen Kanals. Der Aufbau ist ausgewogen und folgt einer inneren Logik.

Inhaltlich wird der Leser ins kalte Wasser geworfen. Von vornherein geht das Buch in die Vollen. Dynamik und Sprache treffen Youtube. Die Autoren setzen voraus, dass der Leser eine Idee von und für Youtube hat.

Youtube: Nicht drauf los senden

Daher wird es zunächst strategischer. Viele Youtube-Anwärter stürzen sich zu schnell in das Abenteuer. Die Autoren skizzieren in den ersten drei Kapiteln Fragen der Marke und der Story innerhalb des Kanals. Damit nehmen sie aber nicht den Mut. Die Sprache bleibt trotzdem jung und frisch. Strategische Begriffe werden zielgruppengerecht übersetzt und anschaulich erläutert. Das Werk verzichtet weniger notwendige Aspekte der integrierten Kommunikation. Damit unterscheidet sich „Play!“ beispielsweise von „Visual Storytelling: Visuelles Erzählen in PR & Marketing (basics-Reihe)“. Letzteres ist ausführlicher für den Bereich Strategie.

Produktion und Upload

Die Autoren lassen in den Kapiteln 4 bis 8 weitere Experten zu Wort kommen. Das zeigt eine hohe Seriosität des Themas. Die Themen Video-Produktion und rechtliche Fallen erfordern Fachwissen und Erfahrung. Das erhöht den Wert dieser konkreten Skizzen. Daneben zeigt das Buch viele Kniffe, Details und weiterführende Hinweise, um den Youtube-Kanal attraktiv und suchmaschinenfreundlich zu gestalten.

Reichweite und Engagement bei Youtube

Zum Schluss gehen Christine Henning, Hendrik und Anne Unger fünf Kapiteln auf die wesentlichen Komponenten eines erfolgreichen Youtube-Kanals ein. Sie erläutern schrittweise, wie Youtuber Reichweite erzielen und neue Nutzer gewinnen. Es sind viele Zutaten, die dazu gehören. Dabei machen die Autoren weniger Angst, als zu motivieren. An Beispielen bekannter Influencer (Was ist das?) zeigen sie kleinen Anfänge und die Arbeit zum Erfolg. Die Autoren erläutern weitere soziale Netzwerke. Nachdenkenswert sind die Erläuterungen zum Bewegtbild bei Facebook. Hier lässt sich streiten. Da sich „Play!“ aber an Youtuber richtet, ist klar, dass dort der Fokus bleiben wird.

Begeistert zum Youtuber

Das Autoren-Team hat mit „Play! Das Handbuch für Youtuber“ eine begeisterndes Werk für diesen Kommunikationskanal vorgelegt. Die Sprache trifft die Generationen Y und Z, die ihren Vorbildern Bibi, LeFloid etc. nacheifern wollen. An der Motivation mangelt es dabei den wenigsten Anwärtern.

Christine Henning, Hendrik und Anne Unger räumen allerdings mit vielen Erwartungen auf. Youtuber zu werden ist harte Arbeit, die ins Detail geht. Engagierte Videomacher gehen viele kleine Schritte, um sich erfolgreich am  Markt zu positionieren und Wahrnehmung zu erreichen.

Das Werk ist für diese Zielgruppe uneingeschränkt (5 Sterne!) empfehlenswert.

Für Unternehmen und Organisation beinhaltet „Play!“ ebenso gute Informationen. Es fehlen allerdings  die Hinweise zu den Ressourcen, die für Youtube benötigt werden: Personal, Know-how, Zeit und Geld.  Daneben wären Informationen zu Organisation und Prozessen für Unternehmen sinnvoll gewesen.

Im Kontext des PR-Blogs gibt es vier Scheidtweiler PR-Sterne: Begeistert in das Abenteuer Youtube, 4 Sterne Rezension - Scheidtweiler PR Bremen

 

„Play! Das Handbuch für Youtuber“ ist im November 2016 beim Rheinwerk Verlag erschienen, hat 266 Seiten und kostet 19,90 EUR.

Über die Autoren Christine Henning, Hendrik Unger, Anne Unger

Das Autorenteam Christine Henning, Hendrik Unger und Anne Unger leitet die Kreativagentur 36grad GmbH (www.36grad.de). Die Agentur aus Köln hat den Schwerpunkt Kreation. Hendrik Unger bringt mehrjährige Erfahrung aus den Bereichen Social Media und Youtube mit.

Bildquelle: www.rheinwerk-verlag.de


Weitere Rezensionen

Wissen für alle: SEO mit Google Search Console, Rezension

Wissen für alle: SEO mit Google Search Console, Rezension

Rezension: Online-Marketing mit YouTube – ein Überblick

Rezension: Online-Marketing mit YouTube - ein Überblick

Begeistert in das Abenteuer Youtube, Rezension

Begeistert in das Abenteuer Youtube, Rezension

Praxiswissen E-Commerce: So umfänglich ist ein Online-Shop, Rezension

Praxiswissen E-Commerce: So umfänglich ist ein Online-Shop, Rezension

Immersion und VR endlich wissenschaftlich fundiert erklärt, Rezension

Immersion und VR endlich wissenschaftlich fundiert erklärt, Rezension

Tiefer Einblick, wenig Neues für die Praxis im Gatekeeping, Rezension

Tiefer Einblick, wenig Neues für die Praxis im Gatekeeping, Rezension

An der Oberfläche: Medienrecht in der Praxis für Marketing und PR, Rezension

An der Oberfläche: Medienrecht in der Praxis für Marketing und PR, Rezension

Gebrauchsanweisung nicht nur für Werbeagenturen, Rezension

Gebrauchsanweisung nicht nur für Werbeagenturen, Rezension

Ein Eintopf Social-Media-Content, Rezension

Ein Eintopf Social-Media-Content, Rezension

Der kreative Prozess zum Storytelling mit Bildern, Rezension

Der kreative Prozess zum Storytelling mit Bildern, Rezension

Kein besonderes Konzept für das Einzelhandel-Marketing, Rezension

Kein besonderes Konzept für das Einzelhandel-Marketing, Rezension

Ein bunter Strauß neuer Öffentlichkeitsarbeit durch Lorenz Steinke, Rezension

Ein bunter Strauß neuer Öffentlichkeitsarbeit durch Lorenz Steinke, Rezension

Einfacher Einstieg bei Google Analytics von Cathrin Tusche, Rezension

Einfacher Einstieg bei Google Analytics von Cathrin Tusche, Rezension

Neuromarketing ist keine Überraschung für die PR, Rezension

Neuromarketing ist keine Überraschung für die PR, Rezension

Die Markenpositionierung als Zentrum der Produkt-PR, Rezension

Die Markenpositionierung als Zentrum der Produkt-PR, Rezension

Rezension: Google Adwords für Anfänger und Experten

Rezension: Google Adwords für Anfänger und Experten

Rezension: Anregung zum Storytelling

Rezension: Anregung zum Storytelling

Rezension: Uneinheitliches Bild – Interviews mit Journalisten

Rezension: Uneinheitliches Bild - Interviews mit Journalisten

Sehr spezifisch: Suchmaschinenoptimierung mit Google Webmaster Tools

Sehr spezifisch: Suchmaschinenoptimierung mit Google Webmaster Tools

Rezension: Oberflächlicher „Crashkurs PR“ von Kai Oppel

Rezension: Oberflächlicher "Crashkurs PR" von Kai Oppel

Dicke Schwarte! – Recht im Social Web von Christian Solmecke.

Dicke Schwarte! - Recht im Social Web von Christian Solmecke.

Schwerpunkt Presse: Kommunizieren in der Krise! – Rezension

Schwerpunkt Presse: Kommunizieren in der Krise! - Rezension

Zukunft der Nachrichtenagenturen: Trends ohne Überraschung

Zukunft der Nachrichtenagenturen: Trends ohne Überraschung

Rezension: Online-Marketing mit YouTube – inhaltsvoll mit Mängeln

Rezension: Online-Marketing mit YouTube - inhaltsvoll mit Mängeln

Überzeugend für Corporate Blogs – Rezension

Überzeugend für Corporate Blogs - Rezension

Über den Rezensenten Nicolas Scheidtweiler

Weitere Angaben über Nicolas Scheidtweiler und seine rezensierten Werke finden Sie in seinem Youtube-Kanal. Nach den akademischen Weihen in München und Hagen, arbeitet er seit 2005 in verschiedenen Funktionen und Bereichen der Public Relations.

Im Scheidtweiler PR-Blog greift er aktuelle Trends und Themen der Branche auf. Projekte und weitere Vorhaben setzt er mit seiner Agentur Consus Marketing GmbH um.

Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist es, praktische Erfahrungen mit einem Theorie-Fundament zu verzahnen. Nicolas Scheidtweiler ist Dozent für Medienplanung und PR-Konzeption an der HS Bremerhaven.

[/toggle]